Ihr Warenkorb
keine Produkte

Taschenfederkernmatratzen

Auf Taschenfederkernmatratzen liegt es sich meist besser als auf reinen Federkernen. Grund: Die in Taschen verpackten Federn dämpfen Bewegungen besser als nackte Metallfedern. Doch gesunder Schlaf hängt nicht allein vom bequemen Liegen ab. Wichtig auch, dass die Matratzen frei von Schadstoffen sind.
Beim Taschenfederkern sind die Federn häufig tonnenförmig – der Federdurchmesser ist in der Mitte etwas größer als oben und unten.
Man spricht von Tonnentaschenfederkernmatratzen. Andernfalls sind die Federn zylindrisch.
Taschenfederkernmatratzen haben ein ausgesprochen gutes Raumklima, da die während der Benutzung eindringende Feuchtigkeit später unproblematisch an die Außenluft abgegeben wird. Schimmelbildung ist daher kaum ein Thema.
Moderne Taschenfederkernmatratzen bieten von Kopf bis Fuß verschiedene Zonen an, um den unterschiedlichen Gewichten der Körperteile und Einsinktiefen gerecht zu werden.