Ihr Warenkorb
keine Produkte

Lattenroste

Mechanische und elektrische Lattenroste
Der Lattenrost ist das unterste Element im europäischen Bett. Er wird passend zur Bettgröße ausgewählt, allerdings nur bis zur Bettbreite 160 cm. Bei breiteren Betten benutzt man zwei Lattenroste nebeneinander. Dies hat zwei Gründe. Die Latten aus Holz sind leicht nach oben gewölbt, um die Last besser aufnehmen zu können. Flache Latten würden sich durchbiegen, und der Schläfer würde sich mit Matratze auf dem Fußbogen wiederfinden. Deshalb ist die Länge der einzelnen Latten, die der Breite des Lattenrostes entsprechen, aus Stabilitätsgründen begrenzt. Der zweite Grund ist, dass eine größere Breite zu einer höheren Wölbung führen würde, und damit wäre das Bett nicht mehr eben.
Beim einfachen Lattenrost sind die Latten in den Rahmen gesteckt. Dies ist zwar eine sehr preisgünstige Variante. Doch ergibt sich damit am Rand und beim breiten Doppelbett auch in der Mitte eine Zone, in der man die Elastizität des Rostes vermisst. Zumindest beim Doppelbett sollte man deshalb einen Lattenrost wählen, bei dem die Latten in Taschen auf dem Rost gelagert sind.
Die Lattenroste gibt es nicht nur in allen gängigen Größen, sondern auch noch in verschiedenen Ausführungen, die der Bequemlichkeit dienen. Zunächst gilt es, bei der Auswahl auf die Elastizität des Rostes zu achten. Dann muss man auch an das Gewicht der Schläfer denken. Bei hohem Körpergewicht muss ein Rost ausgewählt werden, der dieses Gewicht auch zu tragen vermag.
Neben dem starren Rost gibt es verstellbare Lattenroste. In der einfachen Form lässt sich nur das Kopfteil in zwei oder drei Höhen schräg einstellen. Dazu hebt man das Kopfteil an, bis es in der ersten Stellung einrastet. Hätte man es gerne höher, wählt man die nächste Einrastung. In die Flachstellung kommt man zurück, indem man das Kopfteil bis in die Endlage hochzieht. Auch für den Fußbereich gibt es entsprechende Verstellmöglichkeiten( Verstellbare Lattenroste).
Das ist natürlich sehr unbequem, besonders wenn man den Komfort eines häufigeren Verstellens nutzen möchte. Deshalb gibt es den Lattenrost mit motorischer Verstellung, bei denen sich bis zu sieben verschiedene Zonen einstellen lassen. Dies ist besonders bei Seniorenbetten der Fall, um ein Wundliegen zu vermeiden.